Moderne Fotografie

Modernes Motiv

Moderne Fotografie - was ist das überhaupt?

Ganz früher mussten die Menschen in einen Kasten starren und durften sich dabei kaum bewegen. Das Ergebnis waren geisterartige Familineportraits. Heute sind manche Handykameras besser, als die Profiausstattung von Fotografen vor noch gerade mal 20 Jahren. Die moderne Fotografie entwickelt sich zu einer Mischung aus Beleuchtungs- und Equipmentprofis und geschickten Hobbyknipsern mit einfachen Bearbeitungsprogrammen. Der Kunststatus und die Wirkung eines Bildes geraten immer mehr in den Fokus.

Braucht es noch Profis für gute Fotos?

Ein Foto besteht aus einem Zusammenspiel aus Licht, Objekt und Inszenierung. Wenn das Licht nicht richtig fällt, muss künstlich nachgeholfen werden. Ein professioneller Fotograf kann alles so perfekt setzen, dass nur noch wenig Nachbearbeitung nötig ist. Aber auch die Retusche eines Bildes wird vom Profi ganz anders ausfallen, als vom Laien. Die passenden Programme sind teuer, genauso wie die Beherrschung aller benötigten Tools. Der Zeitaufwand kann übrigens auch enorm sein.

Menschen, Mode und mehr

Modernes Motiv
Die sozialen Medien bestehen zu einem großen Teil aus Fotos der User. Dabei spielt es keine Rolle, ob es professionell erstellte Bilder oder schnelle Schnappschüsse sind, alle haben die Chance auf viele Likes und positives Feedback. Daran lässt sich sehr gut erkennen, dass die moderne Fotografie andere Ansprüche hat als noch vor wenigen Jahren. Das Foto soll einfach wirken und dient tatsächlich als Kommunikationsmittel. Wozu sein Outfit oder den Urlaubsort beschreiben, wenn es direkt hochgeladen werden kann? Der Mensch inszeniert sich selbst mit Hilfe von Selfies, die Mode lebt von den Influencern, die ihre selbst geschossenen Fotografien zur Verfügung stellen und aktuelle Nachrichten werden bildlich transportiert.

Ein weiterer Begriff

Ist Fotografie nun Kunst, Handwerk oder nur Mittel zum Zweck? Eine Mischung aus Allem! Durch analoge und digitale Fotografie ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten, die jedes Herz befriedigen können. Technikfans kommen ganz auf ihre Kosten, Modefotografen können von den vielfältigen Bearbeitungsprogrammen profitieren und echte Künstler können sich voll und ganz austoben. Am Ende entscheidet der Betrachter und der Konsument über das Ergebnis. Fast wagt man zu behaupten, dass das Gebiet der modernen Fotografie ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden ist. Wir verschicken, betrachten und knipsen täglich, denn das Gebiet hat sich für jeden geöffnet und ist bezahlbar. Wer jedoch das Besondere im Bild wünscht, der wird an den Profis und Künstlern der Welt nicht vorbei kommen. Wir sind nämlich zu Fotografen, Betrachtern und Kritikern zugleich geworden.